Opel auf dem Genfer Automobilsalon: „Emotionaler, innovativer und stärker als jemals zuvor!“

01.03.2016


Print Print   |  Word  
  • Opel Group CEO Dr. Neumann präsentiert in Genf die Zukunft der Marke
  • Weltpremieren, die begeistern: Visionärer Opel GT Concept und kerniger Mokka X
  • Der Beste Europas: Neuer Opel Astra ist „Auto des Jahres 2016“
  • Blitzstart: 130.000 Astra-Bestellungen; Sports Tourer rollt in Kürze zu den Händlern
  • Auf Tuchfühlung mit dem Tourenwagen: Neuer Astra TCR für den Kundensport

Rüsselsheim/Genf.  „Opel ist emotionaler, innovativer und stärker als jemals zuvor. Opel ist zurück!“ Mit diesen Worten hat Opel-Chef Dr. Karl-Thomas Neumann zum Start des 86. Genfer Automobilsalons (Publikumstage vom 3. bis 13. März) heute den Opel-Messestand (Halle 2, Nr. 2231) eröffnet. Auf der Pressekonferenz enthüllte Dr. Neumann dabei zwei Weltpremieren: den Sportwagen der Zukunft Opel GT Concept sowie den Kompakt-SUV Mokka X. Ebenfalls auf der Bühne: der Renntourenwagen Astra TCR, ein weiterer Spross aus der komplett neuen Astra-Familie. „Seit dem vergangenen Herbst konnten wir bereits mehr als 130.000 Bestelleingänge für den Astra verzeichnen“, freute sich der Opel Group CEO über den höchst erfolgreichen Start der neuen Astra-Generation – und die gestrige Krönung des Newcomers. „Nachdem unser neuer Astra bereits in mehreren Ländern Europas zum ‚Car of the Year‘ gekürt wurde, ist er nun auch offiziell das europäische ‚Auto des Jahres 2016‘.“ Schon in wenigen Wochen rollt die Kombivariante Astra Sports Tourer zu den Händlern – ebenfalls leichter und effizienter als zuvor sowie mit hochmodernen Technologien ausgestattet.

Sportwagen der Zukunft: Weltpremiere Opel GT Concept

Opel bedeutet heute wieder pure Emotion. Das zeigt die Weltpremiere des visionären Opel GT Concept. Die Studie verbindet Vergangenheit mit Zukunft. Dabei ahmt der GT Concept nicht einfach seinen berühmten Vorfahren nach, vielmehr interpretiert er den aufregenden Stil des Originals völlig neu. „Der GT Concept ist eine der aufregendsten Studien, die ich jemals gesehen habe. Pure Leidenschaft! Er zeigt, was wir sind: selbstbewusst, mutig und visionär“, stellte Dr. Neumann den atemberaubenden Athleten mit Frontmittelmotor und Heckantrieb vor. Der GT Concept ist ebenso avantgardistisch wie puristisch – nur die reine Form zählt. Lange Motorhaube, extrem kurze Überhänge, die präsente rote Signaturlinie und weder Türgriffe noch Außenspiegel oder überflüssige dekorative Elemente – ein Sportwagen in Reinkultur. Er hebt damit die skulpturale Design-Philosophie von Opel auf die nächste Stufe. Oder wie Mark Adams, Vice President Design, den Journalisten sagte: „Der Opel GT verkörpert den Geist der Marke Opel: Er ist dramatisch, emotional und voller Innovationen.“

Bestseller jetzt noch begehrenswerter: Weltpremiere Opel Mokka X

Emotionen weckt der Opel Mokka bereits seit seinem Marktstart vor drei Jahren – mehr als 500.000 Mokka-Fahrer in Europa können nicht irren. Doch jetzt wird der abenteuerlustige Trecking-Typ noch begehrenswerter. „Der neue Mokka X kommt außen kerniger und innen spürbar eleganter daher“, beschreibt Dr. Neumann die nächste Evolutionsstufe des Kompakt-SUV-Bestsellers. Der Mokka X zeichnet sich durch ein charakterstarkes Design mit LED-Doppelschwingen-Grafik als Blickfang aus. Hinzu kommen das verfeinerte Interieur und die neue Infotainment-Generation, die ihn ab Verkaufsstart im Sommer zu einem der bestvernetzten SUV auf dem Markt macht. IntelliLink holt die Welt der Smartphones sowohl via Apple CarPlay als auch via Android Auto ins Fahrzeug; Opel OnStar ist auf Wunsch ebenfalls mit an Bord. Damit nicht genug: Mit einem neuen 1,4‑Liter-Benzindirekteinspritzer erweitert Opel das Antriebsangebot. Die topmoderne Motorisierung gibt es in Verbindung mit Sechsstufen-Wandlerautomatik, Start/Stop und adaptivem Allradantrieb (Verbrauch und CO2-Emissionen im kombinierten Zyklus: 6,6 l/100 km, 154 g/km). „Unser neuer kleiner SUV ist aufregend, innovativ und erschwinglich. In einem Wort: Er ist ein Opel.“

Leicht, effizient, praktisch, sportlich: Das alles ist der neue Opel Astra

Leichter, sparsamer, agiler und komfortabler – „Der neue Astra ist das beste Fahrzeug, das wir jemals gebaut haben. Und er ist wieder Klassenspitze“, sagt Dr. Karl-Thomas Neumann. Das untermauern nicht nur die Bestellzahlen, sondern auch zahlreiche Vergleichstests europaweit, die der neue Astra gewonnen hat. Der Fünftürer ist bis zu 200 Kilogramm und der Sports Tourer bis zu 190 Kilogramm leichter als der Vorgänger – ein Plus an Agilität und Fahrkomfort, das man auf der Straße deutlich spürt. Unter der Haube sorgen die Turbotriebwerke der neuesten Generation für jede Menge Fahrspaß. Dazu gibt es viele Technologien und Assistenzsysteme vom preisgekrönten adaptiven Matrix-Licht IntelliLux LED® bis zum Frontkollisionswarner mit automatischer Gefahrenbremsung. „Genau deshalb ärgert der Astra die Oberklasse“, fasst Dr. Neumann die Qualitäten des Kompaktklasse-Bestsellers zusammen. Diesen Erfolg soll der neue Sports Tourer ausbauen, der nächsten Monat zu den Händlern rollt. Mehr Platz im Innenraum und mehr Ladevolumen bei vergleichbaren Außenabmessungen zum Vorgänger, dazu erstmals bei Opel eine Kofferraumklappe, die auch per Fußkick öffnet und schließt, sind die besten Voraussetzungen.

Als Highlight für die Sportfans hat Dr. Karl-Thomas Neumann neben dem GT Concept noch die Rennversion der Astra-Familie mit nach Genf gebracht – den neuen Astra TCR. Befeuert von einem bärenstarken Zweiliter-Turbo mit 330 PS und 420 Newtonmeter Drehmoment ist er der neue Herausforderer in der Touring Car Racer Series 2016. Und ein klares Bekenntnis: „Der Astra TCR wird der langen Motorsport-Tradition von Opel ein neues Kapitel hinzufügen.“


Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und dem Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Helmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern unentgeltlich erhältlich ist. 

Opel beim Genfer Automobilsalon

Weltpremiere für den GT Concept: Opel-Chef Dr. Karl-Thomas Neumann stellt in Genf den Sportwagen der Zukunft vor.

Opel beim Genfer Automobilsalon

Weltpremiere für den GT Concept: Opel-Chef Dr. Karl-Thomas Neumann stellt in Genf den Sportwagen der Zukunft vor.

Opel beim Genfer Automobilsalon

Siegertypen: Opel-Chef Dr. Karl-Thomas Neumann mit dem „Auto des Jahres 2016“ – dem neuen Opel Astra.

Kontakte