Opel Historie 1970-1979

1970 Das Mittelklassemodell Ascona (A) und der sportliche Manta (A) feiern Premiere.
Der Commodore GS/E mit elektronischer Benzineinspritzung geht an den Start.
Opel Manta A, Luxus, 1970-1975 Werbeanzeige für den Opel Manta A, GT/E Sondermodell Black Magic, 1975 Opel Manta A, GT/E, 1974-1975 Opel Ascona A, Luxus, 1970-1975
Opel Ascona A, Caravan, Voyage, 1970-1975 Opel Ascona A, SR, 1970-1975 Werbeanzeige für den Opel Ascona, 1972 Das Quadrat-Logo kennzeichnet das Unternehmen und Händlerbetriebe, 1970
Commodore GS/E
1971 Im Werk Rüsselsheim läuft der zehnmillionste Opel vom Band. Der Rekord (D) rollt von den Rüsselsheimer Bändern.
Am 06.09.1971 läuft der zehnmillionste Opel-Wagen, ein Opel Rekord C Caravan, vom Band. Opel Rekord D, Luxus, 1972-1977 Opel Rekord D Caravan, Luxus, 1972-1977
1972 Opel ist mit einem Marktanteil von 20,4 Prozent der größte deutsche Automobilhersteller.
Der Commodore (B) kommt auf den Markt.
Ein modifizierter Opel GT mit dem neuen Opel-Dieselmotor erzielt bei Rekordfahrten auf dem Testgelände Dudenhofen zwei Welt- und 18 internationale Rekorde.
Opel Commodore B, GS/E, 1972-1977 Opel Commodore B Coupé, GS, 1972-1977 Opel Diesel Rekordwagen auf Basis des Opel GT, 1972 Opel Diesel Rekordwagen auf Basis des Opel GT, 1972
Opel Diesel Rekordwagen auf Basis des Opel GT, 1972
1973 Der Kadett C kommt auf den Markt, von dem rund 1,7 Millionen Exemplare gebaut werden.
Bei allen Opel-Modellen werden serienmäßig Sicherheitsgurte eingebaut.
Opel Kadett C, 1973-1978 Opel Kadett C, Aero, 1976-1978 Die drei Karosserievarianten des Opel Kadett C, Limousine, Caravan und Coupé, 1973-1979 Opel Kadett C Coupé, GT/E, 1975-1977
Werbeanzeige mit Walter Röhrl für das Opel Kadett C Coupé, GT/E, 1975 Walter Röhrl auf Opel Kadett C Coupé, GT/E beim Markenrennen auf dem Nürburgring, 1976. Kadett City
1974 Walter Röhrl und sein Beifahrer Jochen Berger werden auf einem Ascona A Rallye-Europameister.
Der Opel Ascona A Europameisterschafts-Wagen von 1974 Walter Röhrl und Jochen Berger auf Opel Ascona A bei der Moldau-Rallye, 1974 Die Rallye Europameister der Saison 1974. Walter Röhrl (re.) und Jochen Berger (li.)
1975 Die Produktion des Ascona (B) und Manta (B) beginnt.
Opel Manta B, SR, 1975-1988 Opel Manta B, Luxus, 1975-1988 Opel Manta B, SR (vorne) und GT/E (hinten), 1975 Opel Manta B, CC, Berlinetta, 1975-1988
Opel Manta B, GT/E, 1977-1988 Opel Ascona B, Luxus, 1975-1981 Opel Ascona B, Berlina, 1975-1981 Opel Ascona B, J, 1975-1981
Opel Ascona B, SR, 1975-1981 Opel Ascona B, 400, 1979-1981
1977 Der Rekord E löst den Rekord D ab.
Opel Rekord E `77, 1977-1982 Opel Rekord E `77 Berlina, 1977-1982 Opel Rekord E `77 Diesel, 1977-1982 Opel Rekord E `77, Caravan, 1977-1982
1978 Mit dem luxuriösen Viertürer Senator und dem rassigen Schrägheck-Coupé Monza kommen zwei neue Stars der automobilen Oberklasse auf den Markt. Spitzentriebwerk für beide Modelle ist ein neuer Dreiliter-Sechszylinder-Motor mit 180 PS.
Opel Senator A `78, 1978-1982 Opel Senator A `78, 1978-1982 Opel Monza A, `78, 1978-1982 Opel Monza A, `78, 1978-1982
1979 In Bochum beginnt die Produktion des Opel Kadett D, des ersten Opel-Modells mit Frontantrieb.
Opel Kadett D, Berlina, 1979-1984 Fertigmontage (Hochzeit) des Opel Kadett D im Werk Bochum, 1979 Opel Kadett D GT/E, 1983-1984 Opel Kadett D, Luxus, 1979-1984