Opel Zafira

Print Print   |  Send Email  |  Share Add This  

Der Opel Zafira: Neuauflage eines Trendsetters

  • Neue Motoren: Mehr Leistung bei weniger Verbrauch
  • Neue Sparsamkeit: Vier Motoren in der ecoFLEX-„Liga“
  • Unverändert gut: Einzigartiges Flex7-Sitzsystem mit maximalem Nutzwert

Rüsselsheim. Die Neuauflage des erfolgreichen Opel Zafira ging im Februar 2008 an den Start. Ihre Basis ist die zweite Zafira-Generation, die mit einzigartigem Technik-Angebot, intelligentem Raumkonzept und eigenständigem Design seit Sommer 2005 Karriere macht. Der laufruhige 1.6 ECOTEC-Benziner mit 85 kW/115 PS sowie zwei höchst effiziente 1.7 CDTI-Common-Rail-Turbodiesel, 81 kW/110 PS und 92 kW/125 PS stark, erweitern die Antriebspalette. Selbstverständlich auch in der Neuauflage mit an Bord ist das Zafira-„Markenzeichen“, das unübertroffen variable Flex7-Sitzsystem für die Verwandlung des Innenraums in Sekundenschnelle und ohne umständlichen Sitzausbau.

Zu den technischen Leckerbissen des Trendsetters zählt neben dem Panorama-Dach mit integrierten Staufächern und elektrisch gesteuertem Beschattungssystem das IDSPlus-Fahrwerk (Interaktives Dynamisches FahrSystem) mit elektronischer Dämpferregelung CDC (Continuous Damping Control). Weitere Highlights: „mitlenkendes“ Bi-Xenon-Kurvenlicht AFL (Adaptives FahrLicht), Anhänger-Stabilitätsprogramm, Berg-Anfahr-Assistent HSA (Hill Start Assist) oder das schlüssellose Zugangssystem Open & Start.

Neu im Modelljahr 2009

Bisher trug nur der Erdgas-Zafira 1.6 CNG mit 69 kW/94 PS das Umweltlogo „ecoFLEX“. Mit Start des neuen Modelljahres vergibt Opel das „Prädikat“ für die jeweils sparsamsten und emissionsärmsten Antriebsvarianten einer Modellreihe in jeder Kraftstoffart – eine bessere Orientierung und Auswahl für die Kunden bei der Suche nach den besonders umweltfreundlichen Motoren. So fahren nun zusätzlich der 1.6 Benziner mit 85 kW/115 PS sowie die 1.7 CDTI mit 81 kW/110 PS bzw. 92 kW/125 PS in der ecoFLEX-„Liga“.
Weitere Neuerungen sind die Außenfarbe Karbongrau, 16- und 17-Zoll-Leichtmetallräder im 7-Trapezspeichen-Design sowie modifizierte Abdeckungen für das Designrad.

Design und Packaging

Charakteristisch für den Zafira der zweiten Generation sind pointierte Designelemente an Front und Heck. Sie verleihen dem Kompaktvan eine sportliche Note. Vorn sind dies eine breite Chromspange mit integriertem Opel-Signet, die Pfeilung der Motorhaube sowie die durchgängig verchromten Lamellen des zweigeteilten Kühlergrills. Dazu kommen Scheinwerfergehäuse im Chrom-Look. Weiteres Zafira-Erkennungszeichen sind zwei transparente 3-D-Kammern in den rotgetauchten Rückleuchten. An den Zafira ecoFLEX-Modellen signalisiert der Heckklappen-Schriftzug die besonderen Spritspar-Qualitäten.

Chic im Innenraum verbreiten glänzende Chromringe um die Klima- und Radioregler sowie Dekorleisten in Instrumententafel und Türen. Die Infotainmentsysteme mit CD- oder DVD-Navigation sowie CD- und MP3-Audiofunktion haben zusätzlich Stereo-Eingänge für externe Geräte wie etwa den iPod.

Dank langem Radstand, breiter Spur und intelligentem Packaging finden im Zafira bis zu sieben Passagiere in drei Sitzreihen Platz. Das Flex7-Sitzsystem garantiert maximale Variabilität: Mit wenigen Handgriffen lässt sich der Kompaktvan vom Sieben- zum Sechs-, Fünf-, Vier-, Drei- oder Zweisitzer verwandeln, ohne dafür Sitze ausbauen zu müssen. Der Zafira verfügt über maximal 1.820 Liter Laderaumvolumen. Mit 645 Litern in der Fünfsitzer-Konfiguration steht ein Klassenbestwert zu Buche.

Passive Sicherheit

Für maximale Sicherheit steht das SAFETEC-System des Zafira. Es umfasst unter anderem acht Airbags, aktive Kopfstützen, ISOFIX-Vorrüstungen zur Kindersitz-Befestigung und das Opel-spezifische Pedal Release System (PRS) – die beim Frontalaufprall auskuppelnden Pedale. Beim NCAP-Crashtest (European New Car Assessment Programm) erzielte der Zafira die Maximalwertung von fünf Sternen für den Insassenschutz. Auch bei Kindersicherheit und Fußgängerschutz zeigte er sich vorbildlich.


Ausstattung und Extras

Der Zafira glänzt schon in der Einstiegsversion mit einer umfangreichen Serienausstattung. Fünf weitere Modelllinien stehen zur Wahl. Die wichtigsten Merkmale:

Zafira – Flex7-Sitzsystem, Fahrersitz mit Höheneinstellung, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel, elektrische Fensterheber vorn, höhen- und längseinstellbare Lenksäule, Geschwindigkeitsregler

Zafira Edition (über Zafira hinaus) – Klimaanlage, Stereo-CD-Radio mit MP3-Player, Fahrersitz mit Neigungseinstellung und Lendenwirbelstütze, ausziehbare Gepäckraumabdeckung, Nebelscheinwerfer, Licht-Paket (jeweils zwei Leselampen vorn und hinten, Sonnenblenden mit beleuchtetem Make-up-Spiegel), 16-Zoll-Stahlräder

Zafira INNOVATION (über Edition hinaus) – Bi-Xenon-Kurvenlicht AFL, Klimatisierungsautomatik, Bordcomputer mit Check Control System

Zafira Sport (über Edition hinaus) – Stark getönte Wärmeschutzverglasung im Fond, Stereo-Radio CD 70 mit Navigationssystem, Seitenschweller sowie Front- und Heckschürzenlippe im OPC Line-Design, Sport-Lederlenkrad, Sportsitze vorn, IDS-Sport-fahrwerk, Klimatisierungsautomatik, 17-Zoll-Leichtmetallräder

Zafira Cosmo (über Edition hinaus) – Elektrische Fensterheber auch hinten, Klimatisierungsautomatik, Stereo-Radio CD 70 mit Navigationssystem, Lederlenkrad, Panorama-Dach, Komfortsitze im sportlichen Design vorn, Morrocana/Stoff-Polster, IDS-Sportfahrwerk (für 2.0 Turbo), 16-Zoll-Leichtmetallräder

Zafira OPC (über Sport hinaus) – Schlüsselloses Open & Start-System, elektrische Fensterheber auch hinten, Recaro-Sportsitze vorn, OPC Sport-Lederlenkrad, IDSPlus2-Fahrwerk, Stoff/Leder-Polster, spezielle OPC-Teile (Auspuff, Bremsen, Schweller, Kühlergrill, Dachspoiler, Stoßfänger, Türeinstiegsleisten), 18-Zoll-Leichtmetallräder

Zu den vielfältigen Optionen gehören der Laderaum-„Manager“ FlexOrganizer mit Befestigungsmöglichkeiten für verschiedene Trennelemente, Ablageboxen oder Netze. Darüber hinaus gibt es verschiedene Infotainment-Systeme bis hin zum Stereo-CD-Radio mit DVD-gestütztem Navigationssystem und 6,5 Zoll großem Color-Display.

Fahrwerk und aktive Sicherheit

Die Basis für ausgeprägte Agilität und präzises Handling bei hoher Fahrsicherheit bildet das IDS-Fahrwerk (Interaktives Dynamisches FahrSystem) mit McPherson-Vorderachse und patentierter Torsionslenker-Hinterachse. Immer dabei sind auch das elektronische Stabilitätsprogramm der neuesten Generation ESPPlus, dieTraktionskontrolle TCPlus (Traction Control), das Antiblockiersystem ABS, die Kurvenbremskontrolle CBC (Cornering Brake Control), der Bremsassistent sowie die elektrohydraulische Servolenkung.

Beim optionalen IDSPlus-Fahrwerk (Serie beim OPC) mit elektronischer Dämpferregelung CDC (Continuous Damping Control) kommunizieren die Steuergeräte und Sensoren von ESPPlus, ABS und CDC permanent miteinander und sorgen so innerhalb der physikalischen Grenzen für optimale Bodenhaftung in allen Fahrsituationen.

Motoren und Getriebe

Insgesamt stehen für den Zafira ein Erdgasmotor sowie fünf Benzin- und vier Dieselmotoren mit 1,6 bis 2,2 Liter Hubraum und einem Leistungsspektrum von 69 bis 177 kW (94 bis 240 PS) zur Wahl. Der 85 kW/115 PS starke 1.6  ecoFLEX produziert im Vergleich zum Vorgänger zehn Prozent mehr Leistung bei weniger Kraftstoffverbrauch und CO2-Ausstoß – bei nochmals verbesserter Elastizität und Laufruhe. Das Triebwerk begnügt sich im Durchschnitt mit 7,1 Litern Kraftstoff auf 100 Kilometern. Die beiden neuen 1.7 CDTI-Motoren (81 kW/110 PS, 92 kW/125 PS), ebenfalls in der ecoFLEX-„Liga“, fahren serienmäßig mit Sechsgang-Schaltgetriebe und wartungsfreiem Partikelfilter vor. Ähnlich vielfältig ist das Getriebe-Angebot: Es umfasst Fünf- und Sechsgang-Schaltung, Vier- und Sechsstufen-Automatik sowie das automatisierte Fünfgang-Schaltgetriebe Easytronic.

Qualität und Wirtschaftlichkeit

Der Zafira erfüllt höchste Ansprüche hinsichtlich Qualität, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit. Kunden profitieren von langen Serviceintervallen und geringen Wartungsumfängen, die helfen, die Unterhaltskosten zu minimieren. Eine hohe Wertstabilität verspricht die umfangreiche Verzinkung der Karosserie, auf die Opel zwölf Jahre Garantie gegen Durchrostung gibt. Ein weiterer Vorteil ist die zweijährige Neuwagen-Herstellergarantie, die weit über die gesetzlich vorgeschriebene Gewährleistung hinausgeht.

Der Opel Zafira: Zahlen und Fakten

Stationen

  • März 2005: Doppel-Weltpremiere des Zafira und des Zafira OPC der zweiten Generation auf dem Genfer Automobilsalon
  • April 2005: Beginn der Serienproduktion in Bochum
  • Juli 2005: Markteinführung in Deutschland – europaweit liegen bereits mehr als 10.000 Bestellungen vor
  • September 2005: Weltpremiere des CNG-Zafira der zweiten Generation auf der IAA
  • Herbst 2005: Erweiterung der Zafira-Familie um die Hochleistungs-Version OPC
  • Herbst 2006: Markteinführung der Erdgas-Variante 1.6 CNG
  • Februar 2008: Neuauflage mit optischen und technischen Verbesserungen
  • März 2008: Der Zafira 1.6 CNG bekommt das „ecoFLEX“-Umweltlogo
  • August 2008: Einführung der ecoFLEX-Varianten 1.6 und 1.7 CDTI

Highlights

  • Alle CDTI-Motoren serienmäßig mit wartungsfreiem Dieselpartikelfilter
  • Erfüllt als erstes Opel-Modell und eines der ersten Autos überhaupt alle ab Oktober 2005 EU-weit geltenden Anforderungen an den Fußgängerschutz
  • Erstes Fahrzeug im Kompaktvan-Segment mit adaptivem IDSPlus-Fahrwerk (Interaktives Dynamisches FahrSystem) inklusive elektronischer Dämpferregelung CDC (Continuous Damping Control) sowie Bi-Xenon-Kurvenlicht AFL (Adaptives FahrLicht)
  • Weltneuheit: Gläsernes Panorama-Dach mit integriertem Ablagensystem
  • Mai 2005: Maximalwertung für Insassenschutz im Euro NCAP-Crashtest
  • November 2005: „Goldenes Lenkrad 2005“ bei „Bild am Sonntag“
  • Januar 2006: 1. Platz „Wertmeister 2006“ bei „Auto Bild“
  • Mai 2006: 8:54,38 Minuten auf dem Nürburgring – Kompaktvan-Rundenrekord
  • Herbst 2006: Erdgas-Variante senkt Spritkosten um bis zu 50 Prozent
  • Januar 2007: Sieg in „ADACmotorwelt“ bestätigt Serie von Vergleichstesterfolgen in der Fach- und Tagespresse sowie in elektronischen Medien
  • März 2007: Erdgas-Variante gewinnt Vergleich alternativer Antriebe in „Auto Bild“
  • August 2007: 1.6 CNG „Bester Siebensitzer“ in der VCD-Auto-Umweltliste
  • Meistverkaufte Ausstattungsvariante im ersten Halbjahr 2008 in Deutschland: Edition
  • Meistverkaufte Motorvariante im ersten Halbjahr 2008 in Deutschland: 1.8 ECOTEC

Technische Daten

Opel Zafira - Ausstattungen und Preise (PDF)