Opel Corsa

Print Print   |  Send Email  |  Share Add This  

Opel Corsa: Frisches Design und Fahrspaß ohne Reue

  • Effizient: ecoFLEX mit Start/Stop-System – 70 kW/95 PS und nur 94 g/km CO2
  • Sportlich: Aufgefrischtes Äußeres zeigt Corsa im neuen Look der Opel-Familie
  • Einzigartig: Linea Paket und neue Ausstattungen für mehr Individualität

Die Frischzellenkur beim Opel Corsa geht weiter: Nach der gründlichen Überarbeitung unter dem Blechkleid im vergangenen Jahr erhält der erfolgreiche kompakte Opel jetzt ein neues Äußeres. Das neue Design der Front verleiht dem Corsa einen sportlicheren, ausdrucksstarken Look und macht ihn unverkennbar zu einem Mitglied der aktuellen Opel-Familie. Neue Lackfarben und Innenausstattungen machen den Corsa attraktiver als je zuvor. Blickfang im Innenraum ist das neue Multimedia-Infotainmentsystem „Touch & Connect“ mit fünf Zoll großem, berührungsempfindlichem Farbdisplay, Navigation für 28 europäische Länder, Bluetooth sowie iPod- und USB-Anschlüssen zu einem besonders attraktiven Preis.

Nachdem 2010 alle Motoren komplett überarbeitet worden waren und nun über mehr Leistung bei gleichzeitig gesenktem Verbrauch und niedrigeren CO2-Emissionen verfügen, folgt jetzt ein neuer 1.3 CDTI ecoFLEX-Motor mit 70 kW/95 PS. Die serienmäßig integrierte Start/Stop-Automatik verbessert die Effizienz des Corsa nochmals: Der Dreitürer benötigt lediglich 3,5 Liter Diesel auf 100 Kilometer und stößt so nur 94 g/km CO2 aus. Das Start/Stop-System reduziert vor allem im Stadtverkehr den Spritverbrauch deutlich: 4,2 Liter auf 100 Kilometer sind es gegenüber 4,6 Litern und 98 g/km CO2 beim Vorgängermodell ohne Start/Stop.

Die Corsa-Familie sorgt für Bewegung in ihrem Segment

Der Opel Corsa zählt seit 1982 zu den wichtigsten Modellen auf dem europäischen Markt und bietet mit die größte Modellvielfalt im Kleinwagensegment. Er ist in zwei verschiedenen Karosserievarianten erhältlich: als coupéartiger Dreitürer und als familien­freundlicher Fünftürer. Die Nutzfahrzeugversion Corsavan ergänzt die Palette. Der Innenraum des Corsa besticht nach wie vor als einer der geräumigsten und attraktivsten seiner Klasse. Hinzu kommen zahlreiche innovative Ausstattungen, die ihn aus der Masse der Wettbewerber herausheben, darunter ein beheizbares Lenkrad, der integrierte FlexFix-Fahrradträger oder in diesem Segment kaum verfügbare Merkmale wie das Halogen-Kurven- und Abbiegelicht AFL, ein Berganfahrassistent oder ein Panorama-Schiebedach.

Die Antriebspalette des Corsa reicht von 48 kW/65 PS bis 141 kW/192 PS. Sie wurde im Zuge der jüngsten Überarbeitung durch mehrere neue Triebwerke ergänzt. Sie erfüllen die Euro-5-Abgasnorm und verfügen über mehr Leistung, während gleichzeitig Verbrauch und CO2-Emissionen um bis zu 13 Prozent verringert werden konnten. Eine Schaltempfehlung im Kombiinstrument unterstützt die Fahrer dabei, auch bei einem leistungsstarken Modell Kraftstoff zu sparen.

Stärkste Variante der Corsa-Familie bleibt die OPC-Version mit dem überarbeiteten 1,6‑Liter-Turbomotor mit 141 kW/192 PS. Auch die Front des Corsa OPC zeigt nun das aktuelle Familiengesicht mit neuen Scheinwerfern und neuem Kühlergrill.

Bei den Dieselmotoren stehen zwei Versionen des 1,3-Liter-Aggregat mit Leistungen von 55 kW/75 PS und 70 kW/95 PS zur Wahl – und beide sind äußerst genügsam: Der Verbrauch liegt zwischen 3,5 und 4,2 Litern Diesel auf 100 Kilometer.

Individualität und Ausstrahlung für jeden Geschmack

Dank der vier Ausstattungsvarianten Essentia, Black Edition, Enjoy und Cosmo, die für 2011 nochmals verfeinert wurden, können sich die Kunden ihren Corsa ganz nach ihren persönlichen Vorlieben zusammenstellen. Neue, zeitgemäße Farben und Dekors sind sowohl für den Innenraum als auch bei den Lackierungen erhältlich. In der Charcoal-farbenen Ausführung lässt sich der Innenraum der Enjoy-Modelle jetzt auch mit den ausdrucksstarken Dekors in Tabasco Orange und Steel Blue gestalten. Zu den neuen Außenfarben zählen das zarte „Guacamole“-Ekrü, das auffällige „Grasshopper“-Grün und das mutige, warme „Henna“-Braunrot.

Für einen sportlichen Look gibt es eine neues optionales „Linea“-Paket, erhältlich auf Enjoy und Cosmo. Hier ziehen sich zwei breite Streifen über die gesamte Länge der Karosserie, farblich abgestimmt auf die 17-Zoll-Räder und das Außenspiegelgehäuse.

Der Bestseller unter den Kleinwagen mit verbesserter Technik und Top-Qualität

Im vergangenen Jahr hat Opel das Corsa-Fahrwerk umfassend überarbeitet. Das Ergebnis ist ein verbesserter Fahrkomfort, ein besseres Gefühl für die Lenkung und größere Richtungsstabilität – und zwar ohne jeglichen Kompromiss bei Agilität und Fahrspaß einzugehen.

Dämpfer, Federn, Stabilisatoren, Hinterachse, Lenkung und die Software der elektrischen Servolenkung (EPS, Electric Power Steering) haben umfassende Modifikationen erfahren und verleihen dem Corsa deutlich bessere Fahreigenschaften. Lenkung und Fahrkomfort entsprechen eher einem Auto aus einer höheren Fahrzeugklasse. ABS und ESPPlus-System des Corsa harmonieren bestens mit den innenbelüfteten Scheibenbremsen an den Vorderrädern und bieten zusätzliche Funktionen: Bei einer Notbremsung wird zusätzlich zum Bremsassistenten und der elektronischen Bremskraftverteilung eine Bremskontrolle aktiviert.

Neben seinem athletischen und dynamischen Äußeren sowie jeder Menge Fahrspaß zeichnet sich der Corsa durch erstklassige Qualität aus. Der DEKRA-Mängelreport 2010 führt den Corsa als Gesamtsieger mit der niedrigsten Defektrate unter allen getesteten Fahrzeugen. Der Corsa ist europaweit äußerst populär. Er steht für gut 30 Prozent aller Verkäufe von Opel/Vauxhall und ist eines der meistverkauften Autos in seiner Klasse. In den vergangenen drei Jahren fanden im Schnitt mehr als 400.000 Modelle jährlich einen Käufer. Entworfen und entwickelt in Rüsselsheim, läuft der Corsa im spanischen Saragossa sowie in Eisenach vom Band.