Opel ADAM S

Print Print   |  Send Email  |  Word   Share Add This  

März 2014

Neuer Opel ADAM S: Kleiner Sportstar geht an den Start

  • Premiere: Der Sportler der ADAM-Familie in Genf enthüllt
  • Exklusiv: 1,4-Liter-Turbo mit 110 kW/150 PS und Performance-Chassis im ADAM S
  • Zupackend: Imposantes OPC-Bremssystem mit vier Scheibenbremsen
  • Markant: ‚Red ’n‘ Roll‘-Styling und zahlreiche ADAM-Individualisierungsoptionen

Genf/Wien.  Er ist trendy, höchst individualisierbar – und verführerisch sportlich. Der seriennahe ADAM S zeigt, wie der neue, heiße Sportstar der ADAM-Familie aussieht, der künftig die Leistungsspitze der coolen und unverwechselbaren Modellreihe markieren wird. Für die nötige Würze, satten Durchzug und direktes Ansprechverhalten sorgen Zutaten wie der 110 kW/150 PS starke 1.4 Turbo ECOTEC-Motor, das sportlich abgestimmte Fahrwerk und das OPC-Bremssystem. Aus seinem speziellen Charakter macht der ADAM S mit dem scharfen ‚Red ʼn‘ Roll‘-Styling auch von außen keinen Hehl. Der rassige Kleinwagen hat in Genf ebenso Premiere wie der Crossover ADAM ROCKS und der Dreizylinder 1.0 ECOTEC Direct Injection Turbo. Die neuen Varianten auf dem Messestand präsentieren, wie breit gefächert die ADAM-Familie innerhalb der nächsten zwölf Monate wird – noch individueller, anziehender und stärker mit einer Leistungsspanne von 51 kW/70 PS bis 110 kW/150 PS. Der ADAM S kommt dann als Serienmodell und rundet die Modellfamilie nach oben ab. Er fügt dem ADAM als bestvernetztem Kleinwagen auf dem Markt und wahrem Individualisierungs-Champion mit seiner Muskelkraft weitere Stärken hinzu.

Turbopower für den Stadtflitzer

Die neue Variante des 1.4 Turbo ECOTEC-Motors bietet mit 110 kW/150 PS eine Literleistung von mehr als 100 PS. Die Motorbasis stammt von dem für den ADAM angebotenen 1,4-Liter-Aggregat mit vier Zylindern; der Hochleistungsturbo selbst wurde rein für den ADAM S entwickelt. Er liefert 50 Prozent mehr Leistung und mit einem Maximum von 220 Newtonmetern sogar 70 Prozent mehr Drehmoment als sein Sauger-Pendant. Der 1.4 Turbo kommt in Kombination mit Sechsgang-Schaltgetriebe und beschleunigt den rassigen Lifestyle-Flitzer auf bis zu 220 km/h Spitze.

Der 1,4-Liter-Turbo des ADAM S bietet natürlich auch Start/Stop-Technologie und erfüllt bereits die künftige Euro-6-Abgasnorm. Die zweifache Nockenwellenverstellung erlaubt eine variable Ventilsteuerung; der in den Auspuffkrümmer integrierte Lader reduziert das Gewicht und sorgt für ein kompaktes Packaging. Zur weiteren Gewichtsersparnis tragen zahlreiche Maßnahmen wie der Graugussblock mit Hohlrahmenstruktur, hohl gegossene Nockenwellen und ein Ansaugkrümmer aus Kunststoff bei.

Der sportlichen Fahrcharakteristik kommen das speziell abgestimmte und exklusiv für den ADAM S entwickelte Performance-Fahrwerk sowie die scharfe, direkt ansprechende Lenkung zugute. Das auf dem Opel-Stand in Genf präsentierte Modell stellt darüber hinaus seine hervorragenden Bremseigenschaften zur Schau – mit großen OPC-‚S‘-Bremsen, die über 16-Zoll-Scheiben vorne, 15-Zoll-Scheiben hinten und rot lackierte Bremssättel verfügen. Auf die 18-Zoll-Räder sind Reifen der Dimension 225/35 R 18 aufgezogen.

Fesselnder Look im ‚Red ’n‘ Roll‘-Design

Der ADAM S zeigt auf dem Genfer Salon, was Opel-Kunden von der zukünftigen Serienversion erwarten dürfen: Die rot lackierte Karosserie kontrastiert mit einem anthrazitfarbenen Dach, das in einem markanten Heckspoiler ausläuft. Der Frontgrill mit Markenemblem und die Außenspiegelgehäuse sind im sportlichen Karbon-Look gehalten. Die Frontschürze mit Spoilerlippe, die charakteristischen Seitenschweller und ein ebensolcher Heckstoßfänger mit auffallendem Auspuffendrohr komplettieren das Erscheinungsbild des ADAM S.

Im Innenraum nehmen Fahrer und Beifahrer auf Recaro-Performance-Sitzen in Leder oder Morrocana Platz. Das Interieur greift das dem ADAM S vorbehaltene ‚Red ʼn‘ Roll‘-Designmotiv in vielerlei Hinsicht auf – mit einem Lederpaket inklusive rotem Lederlenkrad, Lederschaltknauf und -handbremse ebenso wie mit roter und weißer Beleuchtung an Instrumententräger und Türen. Dazu kommen zahlreiche weitere feine Details.

Darüber hinaus bietet der seriennahe ADAM S getönte Heckscheiben, LED-Tagfahrlicht und ‑Rückleuchten, Klimatisierungsautomatik und das preisgekrönte IntelliLink-Infotainment-System mit seinen hochmodernen Vernetzungsmöglichkeiten und Apps. Es ist sowohl mit den neuesten Android- als auch Apple iOS-Geräten kompatibel. USB oder Bluetooth schaffen die Verbindung für Telefonie und Audiostreaming. Der hochauflösende, sieben Zoll große Farb-Touchscreen und sieben Lautsprecher sorgen für höchste Bild- und Klangqualität. Zum Leistungsspektrum des IntelliLink-Systems zählen die Navigations-App BringGo genauso wie die Radio-Apps Stitcher und Tune-In. Über Apple iOS-Geräte kann der Fahrer auch die Siri Eyes Free-Sprachsteuerung nutzen. Das sicher und einfach zu bedienende System macht den ADAM so zum bestvernetzten Kleinwagen auf dem Markt.