Elvira Tölkes neue Werksdirektorin in Eisenach

Führungswechsel: Stefan Fesser übernimmt Leitung des Werks in Ellesmere Port

2014-01-10

Print Print   |  Send Email  |  Word   Share Add This  

Eisenach/Rüsselsheim.  Führungswechsel bei Opel Eisenach: Ab dem 15. Februar wird Elvira Tölkes die Leitung des Thüringer Werks übernehmen. Sie löst Stefan Fesser ab, der Chef des Werks im britischen Ellesmere Port wird.

„Ich freue mich auf die neue Aufgabe in Eisenach und auf die Zusammenarbeit mit dem Thüringer Team. Das Werk ist hochmodern und baut mit unserem Lifestyle-Mini ADAM und dem Klassiker Corsa zwei unserer erfolgreichsten Modelle“, sagt Elvira Tölkes. Sie ist seit Oktober 2011 Direktorin des Motoren-und Komponentenwerks in Kaiserslautern. Stefan Fesser leitete das Eisenacher Werk seit August 2011.

Die 1966 in Bitburg geborene Diplom-Ingenieurin startete ihre Karriere bei Opel 1992 nach einem Maschinenbaustudium an der Technischen Universität Kaiserslautern. Ihre akademische Qualifikation erweiterte sie unter anderem um ein Volontariat im Bundesverkehrsministerium sowie eine Führungskräfte-Ausbildung bei General Motors in Nordamerika. Bei Opel in Rüsselsheim übernahm Elvira Tölkes zwischen 1998 und 2011 zahlreiche Führungspositionen. So war sie zunächst als Managerin und später als Direktorin für den Bereich Vorschriften und Umwelt zuständig. Von 2003 an wirkte sie als Direktorin in den Bereichen Vorausentwicklung, Programm Management, Gesamtfahrzeug-Validierung sowie Innenraumentwicklung und Fahrzeugsicherheit maßgeblich an der Entwicklung von Opel-Fahrzeugen mit.

Elvira Tölkes

Elvira Tölkes, Plant Director Eisenach, Germany

Kontakte